FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen

Äthiopien als Reiseziel für Frauen

Aethiopien Reiseland Frau

Äthiopien ist wohl eines der faszinierendsten Länder auf dem afrikanischen Kontinent. Das liegt einerseits an seiner langen Geschichte, die teilweise sehr eng mit der den nahen Ostens und der Europas verknüpft ist und andererseits auch daran, dass es im Vergleich zu anderen afrikanischen Staaten kulturell eine Sonderstellung einnimmt. Glücklicherweise kann man als Frau Äthiopien recht problemlos entdecken, denn es gibt zahlreiche Anbieter, die geführte Touren anbieten. Die Sicherheitslage ist sehr gut, auch wenn es sich um ein armes Land handelt. Die Menschen sind aufgeschlossen gegenüber Touristen und freuen sich generell über das Interesse der Menschen, die hier ihre Ferien verbringen.

Der Norden Äthiopiens

Das Land gliedert sich in zwei grosse Regionen, das Hochland im Norden und das Tiefland im Süden. Beide Bereiche sind durch den afrikanischen Grabenbruch sehr deutlich geographisch voneinander getrennt. Im Norden des Landes gibt es vor allem in Sachen Kultur und Religion viel zu entdecken. In der kleinen Stadt Lalibela stehen einige der wohl eindrucksvollsten Kirchen dieser Erde. Sie wurden im 11. Jahrhundert von dem damaligen äthiopischen König aus dem Fels gehauen und haben dank ihrer dicken Felswände die Jahrhunderte fast unbeschadet überstanden. Eine Besichtigung dieser eindrucksvollen religiösen Gebäude ist einer der Höhepunkte auf Reisen durch Äthiopien. Obwohl die Pilger in lange weisse oder gelbe Tücher gehüllt sind, können Touristen die Kirchen in ihrer normalen Kleidung besichtigen. Auch als Frau gibt es hier keinerlei Einschränkungen.

Der Süden Äthiopiens

Reisen durch den Süden von Äthiopien unterscheiden sich stark von Reisen in den Norden. Der Süden ist von einem tiefen Flachland geprägt und sein Klima ist deutlich wärmer. In dieser Region leben sehr unterschiedliche Stämme, die für Europäer sehr fremde Traditionen und Rituale pflegen. Unter anderem kann man hier im Süden Äthiopiens die Mursi treffen, die weltweit berühmt sind dadurch, dass die Frauen der Mursi sich die Unterlippen mit runden Tellern vergrössern. Ferien im Süden des Landes bedeuten ein Eintauchen in sehr fremde Kulturen. Die Menschen sind hier ebenfalls sehr aufgeschlossen und manche Dörfer haben sich sogar darauf eingestellt, vom Tourismus zu leben und Besucher an ihren Traditionen teilhaben zu lassen. Südlich des afrikanischen Grabenbruchs gibt es kaum grössere Ansiedlungen und keinerlei Baudenkmäler, wie es im Norden und in der Hauptstadt der Fall ist. Hier herrscht die Natur vor und der Besucher kann die Menschen erleben und ihre einfache Lebensweise entdecken.

In Äthiopien als Frau unterwegs

Wer sich als Frau für Ferien am Horn von Afrika entscheidet, der kann sich auf eine Reise in ein wenig touristisches Land freuen, die man vollkommen unbeschwert erleben kann. Es gibt keine Kleidervorschriften, die man als Frau beachten muss und auch alleinreisende Frauen werden mit offenen Armen empfangen. Für die durchschnittlichen Menschen in Äthiopien ist es ohnehin verwunderlich, dass sich Europäer auf den weiten Weg machen, um ihr Land zu besuchen, da erstaunt es sie auch nicht, dass die europäischen Frauen sich alleine auf die Reise begeben. Wer das wirkliche Afrika erleben will, der ist in Äthiopien genau richtig. Aufpassen muss man im Grunde nur in der Hauptstadt, wo es wie in allen Grossstädten Taschendiebe gibt.

Bildquelle: tokamuwi / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ZURUECK Frauenreise
FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen
FB frauenreiseGoogle frauenreiseTwitter frauenreiseRSS frauenreiseMail frauenreise
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden