FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen

Tibet, versteckt im Himalaya

Tibet Frau Reisen

Tibet ist nicht nur ein Traumziel für alle, die das Gebirge lieben, sondern auch noch immer ein sehr umstrittenes Gebiet. Die Regierung von China betrachtet das Territorium Tibets als zu China gehörig und gesteht den Bewohnern nur sehr wenig Eigenbestimmung zu.

Die Exilregierung Tibets, die sich rund um den politischen und religiösen Führer der Tibeter, den 14. Dalai Lama gruppiert, residiert seit vielen Jahrzehnten im Nachbarland Indien. Obwohl der Dalai Lama als Persönlichkeit im Grunde weltweit verehrt wird und auch viele hohe Politiker ihm Respekt entgegen bringen, steht keines der westlichen Länder gegenüber der Wirtschaftsmacht China für die Interessen der Tibeter ein. Diese Situation überschattet ein wenig jeden Besuch in Tibet, denn auch als Gast erlebt man mit, dass die Tibeter nicht frei ihren Glauben leben können.

Tibet tief im Buddhismus verwurzelt

Dabei ist gerade diese Religion, der tibetische Buddhismus, neben den traumhaften Berglandschaften einer der Gründe, warum sich viele Besucher auf den Weg nach Tibet machen. Den Mönchen in den tibetischen Klöstern wird nachgesagt, dass sie besonders weise und gelassen sind. Sie meditieren und beten in ihren teils abgelegenen Klöstern und lernen in ihrem Leben als Mönch so viel wie möglich über den Buddhismus und über die Lehren Buddhas. Ihnen zu begegnen, sie lächeln zu sehen und in ihrer Gegenwart die atemberaubende Aussicht auf die das Kloster umgebenden schneebedeckten Berge des Himalaya zu bewundern ist schon Grund genug, um die lange Reise auf sich zu nehmen. Da Buddha stets vollkommen vorurteilsfrei auf die Menschen in seiner Umgebung zuging und er dies auch von seinen Anhängern erwartet, sind die Mönche und auch die grosse Mehrzahl der Tibeter sehr friedfertige, geduldige, freundliche und ruhige Menschen. Auch als Gast in Tibet erfährt man diese Ruhe und den Frieden, den das besetzte Land trotz aller politischen Probleme ausstrahlt. Frauen, die alleine reisen, brauchen sich keine besonderen Gedanken um ihre Sicherheit zu machen oder darüber, dass sie schief angeschaut werden.

Die schönsten Klöster in Tibet

Es gibt gleich mehrere Klöster und Tempel in der Hauptstadt Lhasa, wo sich auch der internationale Flughafen von Tibet befindet. Das eindrucksvollste Bauwerk in ganz Tibet ist wohl der Potala-Palast, der einst der Sitz der Vorgänger des aktuellen Dalai Lama war. Wer sich in die lange Schlange von Pilgern einreiht, der kann in seinem Innern tausende Buddhastatuen, abertausende alte Schriften und die Gräber von hohen Lamas sehen. Auch von aussen ist der Potala-Palast ein wahres Wunderwerk der Architektur. Einige der schönsten Klöster liegen rund um Lhasa herum. Hier wäre unter anderem das Drepung Kloster und das Kloster Sera zu nennen, die beide von Touristen besucht werden können. In Shigatse, das man nur über eine halbtägige Reise über einige Bergpässe erreichen kann, stehen weitere religiöse Bauwerke und in Gyantse, gibt es eine ganz besondere Stupa zu bewundern.

Auf dem Weg nach Tibet

Tibet ist am einfachsten über China zu erreichen. Alle Besucher von Tibet brauchen ein Visum für die Volksrepublik China und daher ist es sinnvoll, einen Flug über Chengdu oder Peking zu buchen. Es gibt auch die Möglichkeit, aus China mit dem Zug nach Lhasa zu reisen. Es handelt sich bei der Bahn, die Golmud und Lhasa verbindet um die höchstgelegene Bahnstrecke der Welt.

Bildquelle: yoshif / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ZURUECK Frauenreise
FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen
FB frauenreiseGoogle frauenreiseTwitter frauenreiseRSS frauenreiseMail frauenreise