FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen

Bhutan - teuer aber sicher

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bhutan Frauen Reisen

Für viele Frauen, die alleine oder mit einer Gruppe von Freundinnen verreisen wollen, ist es wichtig, ein Ziel zu wählen, das ein gewisses Mass an Sicherheit bietet und in dem sie sich als Frau frei bewegen können. Zu diesen Ländern gehört unter anderem auch das kleine Königreich Bhutan, welches im Himalaya zwischen China und Indien liegt und von friedliebenden Buddhisten bewohnt wird.

Ein teures aber sicheres Reiseziel

Wer sich für dieses kleine Königreich als Ziel seiner Ferien entscheidet, der kann sich auf ein friedliches und sehr harmonisches Land freuen. Die Bewohner Bhutans haben lange Zeit sehr zurückgezogen von der Welt gelebt. Die Regierung und das Königshaus haben stets viel Wert darauf gelegt, die Umwelt zu schützen und die Kultur des Landes zu bewahren. Diese beiden Grundsätze gelten noch immer, aber heute ist es möglich, als Tourist ins Land zu kommen und die Kulturschätze eines einzigartigen Volkes zu erleben. Reisen nach Bhutan sind nun also seit einigen Jahren möglich, aber solche Reisen sind recht teuer. Von der Regierung ist festgesetzt, dass alle Touristen in der Hauptsaison 250 US Dollar und in der Nebensaison 200 US Dollar für Reisen in ihr Land zahlen müssen. Für dieses Geld bekommt man während seiner Ferien einen Fahrer und einen Guide sowie Unterkunft und Verpflegung geboten. Als Frau kann man sich bedenkenlos in die Obhut dieser Guides begeben und das Land entspannt entdecken.

Tempel und Klöster entdecken

In Bhutan gibt es zahlreiche Klosteranlagen und buddhistische Tempel, die wohl die Hauptsehenswürdigkeiten des Landes sind. In den Hauptstädten der 20 Verwaltungsdistrikte steht in zentraler Lage jeweils ein sogenannter Dzong. Dabei handelt es sich um eine Klosterfestung, die die Verwaltungsbüros und ein Kloster beherbergt. Andere Klöster sind an abenteuerlichen Orten hoch in den Bergen gebaut und man muss mühsame Fusswege erklimmen, um sie zu entdecken. Fast alle Anlagen werden von den Mönchen hervorragend gepflegt und stets renoviert. Für die Besichtigungen gibt es keinerlei Einschränkungen. Auch als Frau darf man alle Heiligtümer betreten und sogar fast überall fotografieren. Alle Besucher müssen ihre Schuhe ausziehen, bevor sie einen Tempel von innen betrachten wollen.

Atemberaubende Natur im Himalaya

Wer seine Ferien in Bhutan verbringen will, der kann hier auch sportlich aktiv werden und die wunderschönen Berge des Himalaya entdecken. Es werden von verschiedenen Agenturen tolle Trekkingreisen und Wanderrouten angeboten. Diese führen auf maximal 5000 Höhenmeter, denn das eigentliche Bergsteigen ist aus Umweltschutzgründen verboten. Die Treks sind zu jeder Jahreszeit ein besonderes Erlebnis und es gibt für jede Schwierigkeitsstufe andere Wege durch die friedliche und schöne Natur. Der Frühling und der Herbst sind allerdings die besten Reisezeiten für Bhutan. Im Sommer fallen recht viele Niederschläge und die Winter sind unheimlich streng und kalt. Auch das hat natürlich seinen Reiz.

Bhutan ist ein ganz besonderes Reiseziel, denn Ferien in Bhutan gehören sicher nicht zum Standardprogramm von Touristen. Das Land ist dank seiner unberührten Natur noch immer ein Geheimtipp. Gerade für Frauen, die nach einem sicheren und friedlichen Ziel suchen, ist das Königreich in den höchsten Bergen der Welt sehr zu empfehlen.

Bildquelle: Katharina Hoyer / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ZURUECK Frauenreise