FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen

Sichuan - Chinas "schärfste" Region

China Sichuan

Die Region Sichuan liegt im Südwesten von China und war früher auch unter dem Namen Szechuan bekannt. Der Begriff Szechuan kennt man vor allem von den Speisekarten in chinesischen Restaurants und er deutet stets darauf hin, dass das betreffende Gericht besonders scharf gewürzt ist. Dies kommt nicht von ungefähr, denn die Bewohner von Sichuan lieben Chili und Schärfe. Ihre Küche ist sogar unter Chinesen als eine besonders würzige und scharfe Küche bekannt.

Die Kochkunst aus Sichuan zeichnet sich neben der Schärfe auch dadurch aus, dass es hier besonders viele kleine Snacks und Imbisse gibt. Besonders in der Hauptstadt Chengdu hat sich eine riesige Fülle von Kiosken und Strassenimbissen hervor getan und diese machen die kulinarische Besonderheit Chengdus aus. Es handelt sich dabei um etwas ganz Besonderes, was sogar von der UNESCO auf die Liste des immateriellen Weltkulturerbes gesetzt wurde und als unbedingt erhaltungswürdig eingestuft wird.

Kulinarisches Sichuan

Sichuan und die Stadt Chengdu muss man also als Tourist in erster Linie mit dem Gaumen erkunden. Lassen Sie sich einfach darauf ein: flanieren Sie über einen der zahlreichen kleinen oder auch grossen Nachtmärkte und kosten Sie die verschiedenen Köstlichkeiten der Stadt. Unter den Gerichten die in den tausenden von Garküchen angeboten werden sind natürlich auch einige wirklich skurrile Dinge wie gegrillte Skorpione oder Schildkröten am Spiess. Aber die meisten Leckereien sind harmlos und einfach nur köstlich. Vor allem bei frittierten Lebensmitteln brauchen Sie sich im Grunde keine Sorgen zu machen, dass Sie sich den Magen verderben, denn das heisse Fett tötet alle Bakterien ab.

Der hygienische Standard in dieser Grossstadt ist erstaunlich hoch, verglichen mit anderen zum Beispiel ländlichen Regionen in China. Was Sie ebenfalls unbedingt probieren sollten, ist der traditionelle Hot Pot, der in zahllosen Restaurants angeboten wird. Im Tisch integriert ist eine Vorrichtung, die mit Gas beheizt wird. Im Tisch wird ein Topf eingelassen, in den dann ähnlich wie beim Fondue die Zutaten hinein geworfen und am Tisch gegart werden. Den Hot Pot gibt es in einer scharfen und einer milden Variante.

Kulturelles Sichuan

Chengdu und seine Umgebung sind aber nicht nur für Liebhaber chinesischer Küche interessant. Chengdu ist zum Beispiel die Panda-Stadt Chinas. Hier gibt es eine Aufzuchtstation, die man besuchen kann und der natürliche Lebensraum der letzten noch lebenden Pandas ist in der Region Sichuan zu finden. Die mittlerweile unter Naturschutz gestellten Tiere können Sie in der Aufzuchtstation am Stadtrand ganz hautnah erleben und viel über ihre Lebensweise erfahren. Unweit von Chengdu, in dessen Zentrum es natürlich auch jede Menge sehenswerte Gebäude und Tempel gibt, befindet sich die Stadt Leshan, die die Heimat einer ganz besonderen Buddha-Figur ist. Der mächtige Steinbuddha sitzt an einer Flussmündung und kann vom Wasser aus mit einem kleinen Boot wie auch vom Land aus besichtigt werden.

Bildquelle: TravelCoffeeBook / pixabay.com

ZURUECK Frauenreise