FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen

Auszeit in den Pyrenäen

frauenreise Auszeit Pyrenaen

Die bekanntesten Hauptpyrenäenwege sind die GR 11 in Spanien und die GR 10 in Frankreich. Wanderungen in den Pyrenäen sind bei Pilgern sehr beliebt, die nach Lourdes oder Santiago de Compostela, auf dem Jakobsweg pilgern. Die Hochgebirgswelt der Pyrenäen erlaubt es Ihnen aber auch, fernab aller Pilger und Touristen Entspannung in der wilden Natur zu finden.

Warum eine Auszeit in den Pyrenäen?

Im Alltag hat man selten Zeit für sich. Der tägliche Stress erlaubt es einem kaum, einen klaren Gedanken zu fassen. Vor lauter Zeitdruck und äusseren Zwängen bleibt keine Zeit für sich. Manmuss aufpassen, sich selber nicht zu verlieren. Was kann es da Schöneres geben, als eine Trekkingtour mit dem Rucksack in den Pyrenäen zu unternehmen? Nachhaltiger kann man den Alltagsstress nicht hinter sich lassen. Immer mehr Menschen entscheiden sich für "entschleunigte" Ferien und verzichten bewusst auf Luxus, Partys und Diskotheken. Nehmen Sie sich mal wieder Zeit für sich und profitieren Sie nach den Ferien von Ihren unvergesslichen Erfahrungen in den Pyrenäen.

Bei der Ausrüstung auf Gewicht achten

Bei der Auswahl der Trekkingausrüstung sollte man unbedingt auf das Gewicht achten. Jedes Gramm zählt. Entscheiden Sie sich daher nicht nur für den leichtesten, aber trotzdem stabilen Rucksack, sondern auch für ein ultraleicht Zelt, Schlafsack und andere praktische Gerätschaften. Achten Sie auf perfektes Schuhwerk und multifunktionaler Trekkingkleidung. Sie sollten sich bei Ihrer Wanderung nicht in Gefahr begeben, da manche Steige in den Pyrenäen hochalpin sein können. In der rauen Natur der Berge leben auch heute noch Bären und Wölfe.

Vom Atlantik bis zum Mittelmeer

Die Hauptrouten der Haute Randonnée Pyrénéenne (HRP) führen vom Atlantik bis zum Mittelmeer. Anreisen können Sie mit dem Flugzeug, der Bahn oder auch mit dem Fernreisebus. Vor Beginn Ihrer Reise sollte man sich Gedanken über die Route machen. Kaufen Sie sich im Fachhandel die notwendigen Wanderkarten der Region. Entscheiden Sie sich für eine Route, die Sie in der Zeit, die ihnen zur Verfügung steht, ohne Hast wandern können. Sie sollten sich nicht auch noch in Ihren Ferien unter Zeitdruck setzen. Im Internet können Sie dann nach bewirtschafteten Hütten und Übernachtungsmöglichkeiten Ausschau halten. Planen Sie nicht jede Nacht im Zelt. Sie werden sich sicherlich auch mal über ein bequemes Bett und eine Dusche zwischendurch freuen.
Was ist eine Auszeit in den Pyrenäen ohne Erinnerungsfotos? Vergessen Sie daher keinesfalls Ihre digitale Kamera, am besten besitzen Sie eine staubdichte Trekking-/Outdoorkamera. Nutzen Sie die Übernachtungen in einer festen Unterkunft zum Laden Ihrer Handy- und Kamerabatterien. Bestenfalls kaufen Sie sich vor Reisebeginn noch ein bis zwei Ersatzakkus, die Sie ebenfalls geladen mit sich führen.

Planen und Zufall

Eine gute Reiseplanung ist viel wert, halten Sie aber nicht zu sehr an ihren Wanderrouten fest, wenn Sie sich an manchen Orten besonders wohlfühlen. Gerade Outdoorwanderungen in den Pyrenäen kommen oft anders als geplant. Geben Sie sich selber die Flexibilität, die Sie brauchen, damit Ihre Wanderung durch die einzigartige Landschaft der Pyrenäen, zu einer bleibenden Erinnerung wird.

Bildquelle: Unsplash / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ZURUECK Frauenreise
FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen
FB frauenreiseGoogle frauenreiseTwitter frauenreiseRSS frauenreiseMail frauenreise
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden