FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen

Madrid - eine lebendige Geschichte

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Madrid Spanien Frau Reisen

Madrid ist die Hauptstadt von Spanien und zudem eine der geschichtsträchtigsten Destinationen auf der iberischen Halbinsel. Die Stadt mit ihren mittelalterlichen Wurzeln aus dem 9. Jahrhundert blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Die Mauren haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Habsburger und Bourbonen haben Madrid regiert und schliesslich hatte auch die katholische Kirche immer ein Wörtchen mitzureden, wenn es darum ging, die Geschicke der spanischen Metropole zu bestimmen. Heute ist Madrid eine moderne Stadt, die touristisch extrem viel zu bieten hat.  Flüge Madrid mit Bravofly zu entdecken ist genauso eine gute Idee an einem langen Wochenende wie auch für eine ganze Woche, denn es gibt viel zu entdecken.

Geschichte hautnah erleben in Madrid

Das mittelalterliche Madrid ist noch in vielen Strassen und auf den Plätzen zu erkennen. Unzählige Gebäude stehen unter Denkmalschutz, so zum Beispiel auch alle Bauten, die die Plaza Mayor einrahmen. Dieser Platz lag einst ausserhalb der Stadtmauern und war ein beliebter Marktplatz. Schliesslich wuchs die Stadt und die Plaza Mayor ist heute ein zentraler Platz, auf dem noch immer Veranstaltungen stattfinden. Es fällt nicht schwer, sich vorzustellen, dass hier einst die Scheiterhaufen der spanischen Inquisition gestanden haben. Deutlich grösser ist die Puerta del Sol, die mit der Plaza Mayor über eine lebendige Einkaufsstrasse und Fussgängerzone verbunden ist. Die Puerta del Sol ist bevölkert von Gauklern, Künstlern und fliegenden Händlern und vor allem im Sommer ein Ort des Austausches.

Paläste und Kirchen

Das königliche Madrid ist nicht nur ein historisches Kapitel, denn die Königsfamilie gibt es noch immer. Doch ihr einstiger Palast ist heute ein Museum, das zu den Hauptsehenswürdigkeiten der spanischen Hauptstadt gehört. Der Besucher kann im Innern des mächtigen Palastgebäudes auf erlesenen Teppichen wandeln und sich die Räumlichkeiten ansehen, in denen die Könige in den vergangenen Jahrhunderten in Prunk und Pracht gelebt haben. Viele Möbelstücke sind noch im Original erhalten und in fast jedem Raum befinden sich unschätzbare Kunstwerke. Gegenüber des Palacio Real befindet sich die grösste Kirche Madrids, die Kathedrale Almudena. Auch hier lohnt sich ein Blick ins Innere des Gebäudes, das in einer interessanten und einmaligen Mischung aus Neugotik, Neoklassizismus und Moderne erbaut wurde. Sehenswert ist auch die Krypta unterhalb der Kathedrale, in der zahlreiche berühmte Bürger Madrids beerdigt sind.

Geschichte aus dem fernen Afrika in Madrid

Ein ebenfalls sehr geschichtsträchtiges Gebäude, das sich mitten in Madrid befindet, ist der Debon Tempel. Er ist weit gereist, kommt nämlich aus dem fernen Ägypten. Dort war er anlässlich des Baus des Nasser Staudamms von seinem ursprünglichen Standort entfernt worden, denn dieser Standort liegt heute im Nassersee. Da die Spanier bei der Finanzierung des Umzugs von verschiedenen Tempeln geholfen hatten, bekamen sie kurzerhand den Debon Tempel geschenkt, der nun mitten in Madrid in einem schönen Park steht.

Bildquelle: Donations_are_appreciated / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ZURUECK Frauenreise
FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen
FB frauenreiseGoogle frauenreiseTwitter frauenreiseRSS frauenreiseMail frauenreise