FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen

Erinnerungen der Reisen festhalten

Reisen Erinnerung Foto

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Dieser Grundsatz gilt auch heute noch, wo das Reisen schon fast zu etwas Alltäglichem geworden ist. Egal ob Sie nur einmal im Jahr eine Reise in die Ferne planen, ob Sie ihre Reisen auf mehrere Kurztrips beschränken oder ob Sie gar zu den wahren Reisefreaks gehören, die mehrmals im Jahr auf Achse sind und die Welt entdecken: Die Erinnerungen an eine Reise sind unter allen Mitbringsel das Wertvollste. Um diese Erinnerungen so lange wie möglich wach zu halten und die bei Gelegenheit auch mal wieder auffrischen zu können, sind Tagebücher, Fotos und Videoaufnahmen wohl die gängigsten Methoden.

Erinnerungen für die Ewigkeit

Viele Reisenden, vor allem wenn sie regelmässig ausgedehnte Reisen unternehmen, halten ihre Erfahrungen und Erlebnisse in einem Tagebuch fest. Am besten schreibt man schon vor Ort auf, was einem wichtig erscheint und beschreibt eben das, was einem besonders eindrucksvoll erschienen ist. Oft ist es auch wichtig, sich Namen von Ortschaften, Lebensmitteln oder zum Beispiel Tempeln und historischen Persönlichkeiten sofort aufzuschreiben, damit man sie nicht vergisst. Heute gibt es zum Tagebuch natürlich auch die digitale Alternative, egal ob man seine Erlebnisse privat aufschreibt oder sie in einem Blog mit anderen teilt: das Internet bietet viele Möglichkeiten, um Reiseberichte zu verfassen, zu teilen und zu speichern. Ein e Variante ist der Videoblog, in dem Sie kleine Videos mit ihren Reiseerlebnissen online stellen können. Voraussetzung für diese moderne Art von Tagebuch oder Logbuch ist natürlich ein Internetzugang, der vielleicht nicht an allen Reisezielen zur Verfügung steht. So muss man sich nach der Heimkehr noch einmal mit dem Stoff befassen und ihn für die Verwendung im Blog aufarbeiten.

Ein Bild sagt mehr...

...als tausend Worte. Und daher ist eigentlich jeder Tourist stets mit seinem Fotoapparat bewaffnet. Früher wartete man nach der Reise immer gespannt eine Woche lang, bis man endlich in der Drogerie die entwickelten Bilder abholen konnte. Da gab es oft bange Momente und Enttäuschungen, wenn Bilder unscharf oder verwackelt waren. Heute im digitalen Zeitalter ist diese Furcht unbegründet. Sie sehen immer sofort auf dem Display Ihrer Kamera, ob Ihr Bild gelungen ist. Die eigentliche Arbeit mit den digitalen Fotos beginnt dann zu Hause. Entweder richten Sie sich eine Internetseite ein oder legen ein Profil bei Flickr oder ähnlichem an, um Ihre schönsten Bilder zu teilen.

Eine schöne Variante des ehemaligen Fotoalbums ist das Fotobuch, welches man mit einer Software auf dem PC erstellen und dann von verschiedenen Anbietern auf professionellem Fotopapier in Form eines richtigen Buches ausdrucken und binden lassen kann. Die Fotobücher sind deutlich kompakter als die sperrigen Fotoalben, in die man die Fotos selbst einkleben musste. Eine schöne Idee sind auch Fotokalender, die man bei diesen Anbietern online gestalten und bestellen kann.

Bildquelle: SplitShire / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen
FB frauenreiseGoogle frauenreiseTwitter frauenreiseRSS frauenreiseMail frauenreise
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden