FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen

Der Reisetrend "Zahnreisen"

frauenreise zahnreisen ungarn

Dass viele medizinische Leistungen im Ausland deutlich günstiger sind als in der Schweiz, hat dazu geführt, dass es vor allem in anderen europäischen Ländern vermehrt Angebote für unterschiedliche Behandlungen gibt, die sich an Touristen richten. Es lohnt sich dann für einen Patienten, wenn sie eine Behandlung planen, die in der Schweiz von den Krankenkassen nicht abgedeckt wird. Dazu zählen Schönheits-OPs aber auch Zahnbehandlungen, zu denen man in der Schweiz ordentlich zuzahlen muss. In der Türkei, in Ungarn oder in Rumänien sind diese Art von Behandlungen oft bis zu 70% günstiger als zu Hause, selbst dann noch, wenn man den Flug und den Aufenthalt dort mitrechnet. Kein Wunder also, dass Zahnreisen mittlerweile ein regelrechter Trend geworden sind.

Zahnreisen nach Ungarn

In der Türkei, in Rumänien und in Ungarn sind die Mediziner genauso gut ausgebildet wie in Westeuropa. In diesen Ländern haben sich auch schon die modernsten Technologien durchgesetzt, besonders in den Kliniken, welche sich auf den Zahnarzttourismus eingestellt haben. Auch die hygienischen Verhältnisse und die technische Ausstattung von Kliniken in diesen Ländern sind mit der zu Hause durchaus zu vergleichen. Kliniken, die sich auf ausländische Gäste spezialisiert haben, bieten oft einen besonders guten Service an, weil sie wissen, dass die Besucher mehr zahlen, als die Einheimischen. Spezielle schmerzfreie Behandlungen für Angstpatienten gehören längst zum Standard, der hier angeboten wird

Für die ausländischen Patienten sind Dolmetscher beschäftigt, welche die Verständigung zwischen den medizinischen Experten und den Zahntouristen erleichtern. Bei den Packages, die auf unterschiedlichen Webseiten von verschiedenen Anbietern zum Beispiel auf www.mein-zahnarzt-in-ungarn.de angeboten werden, sind meist sozusagen All Inclusive Angebote zu finden. Bei diesen Packages sind neben der geplanten Zahnbehandlung auch der Hin-und Rückflug, Transfers, Hotelübernachtungen, Voruntersuchung und Nachbetreuung sowie die medikamentöse Behandlung inbegriffen. Selbst mit all diesen zusätzlichen Angeboten, die bei einer Behandlung zu Hause nicht nötig wären, ist die Behandlung in Ungarn noch immer um ein Vielfaches günstiger als in der Schweiz.

Günstige Behandlungen von hoher Qualität

Die Qualität der Behandlungen in Ungarn ist sehr gut. Das berichten zahllose Patienten, die sich für eine Behandlung im Ausland entschieden haben. Inlays, Brücken, Implantate und andere kostspielige Zahnbehandlungen werden in der Schweiz nur von bestimmten Zusatzversicherungen übernommen und hier ist die Zuzahlung meist noch sehr hoch. Die Alternative ist also wirklich eine Überlegung wert, vor allem, wenn mehrere Zähne betroffen sind und die Behandlung umfangreich ist. In einigen Fällen wird es notwendig, mehr als einmal nach Ungarn oder eben in das gewählte Behandlungsland zu reisen. Voruntersuchungen können zu Hause in der Schweiz oder in Deutschland erfolgen. Die Zahnärzte in Ungarn arbeiten mit ihren Kollegen hier vor Ort zusammen, so dass die ideale Nachbetreuung auch zu Hause erfolgen kann. Die Garantien für den Zahnersatz laufen über fünf Jahre. Meist halten die Prothesen aber bei guter Pflege mindestens doppelt so lange.

Bildquelle: rgerber / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
FRAUENREISE.CH
Themen für Urlaub und Reisen
FB frauenreiseGoogle frauenreiseTwitter frauenreiseRSS frauenreiseMail frauenreise
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden